bloggitt!


Eier auspusten

Drei ausgepustete Eier braucht Wiebke im Kindergarten. Morgen. Also habe ich mich dran gesetzt. Ich habe noch nie im Leben Eier ausgepustet, also ist dies wie eine kleine Herausforderung. Die erste Herausforderung war ein Nadel zu finden. In diesem Haushalt gibt es keine oder kaum Nadeln. Also wurde die Löcher mit einer Punaise gemacht. Und dann fing ich an zu pusten. In ein Schälchen. Das sollte dann mein Mittagessen werden.

Also, ich glaube, meine Eier hatten alle diese Dicke Fäden und es ist mir schleierhaft, wie man das ordentlich rauskriegt. Ei Nummer zwei wurde also zerdrückt und ich saß völlig unter Ei. Bleh. Ich bin froh, daß ich diese Übung nicht allzuoft machen muss. Ei Nummer drei darf Wilfried dann heute Abend machen.

Und wenn jemand jetzt noch sagt, die Eier sollen weiss sein, und nicht braun, den schicke ich drei weisse Eier zum Auspusten heim!!!

Über diesen Beitrag:
"Eier auspusten" wurde am 25. März 2004 - 14:12 geschrieben und ins Netz gestellt. Es wurde seitdem 6095 Mal detailliert angeschaut. Mit 3 Kommentare hat dieser Beitrag ein Ziel-Erreichungsgrad von 0,05 Prozent. Die Erstellungsdauer dieses Textes beanspruchte 352 Sekunden, während der eine mittlere Buchstabengeschwindigkeit von 2,543 Zeichen pro Sekunde erzielt wurden. Ferner beinhaltet dieser Beitrag den Buchstaben x in 0-facher Ausfertigung. Dies entspricht einer x-Dichte von 0,00 Prozent. Dieser Beitrag ist in der Kategorie Tagebuch und im Archiv von März 2004 abgelegt worden und kann mit http://www.bloggitt.de/gebloggitt851.html direkt verlinkt werden.


Druckversion von "Eier auspusten"

Suche:
Benutzerdefinierte Suche

Und das habt Ihr dazu zu sagen:
mama @ 25. März 2004 - 20:53
Hei Birthe, jij hebt toch wel 2 gaten in die eieren gemaakt? De kleinste in die spitste kant van het ei, en een wat grotere in die botte kant. Ik hoop, dat jullie succes hebben. Groeten.

Birthe @ 25. März 2004 - 20:58
Zo heb ik het wel gedaan - ik heb net de laatste klaar, een rotklus, als je mij vraagt.

Fiona (http://www.blog.fiona.biz) @ 26. März 2004 - 12:24
Ich hatte mir für solche Herausforderungen ein Klistier aus der Apotheke besorgt. Eier oben und unten aufstechen, Loch ein bisschen mit der Stecknadel vergrößern, mit der Stricknadel Ei innen drin verquirlen und dann diesen Blasebalg mit der angepassten Tülle dransetzen und pumpen. Klappt wunderbar - auch bei Asthmatikern.

Viel Freude noch
Fiona





Die letzten Fünf
(oder: die Startseite)

bloggitt!

bloggitt! ist das private Tagebuch von Birthe E. Stuijts, Expertin für Suchmaschinen-Optimierung und Marketing. Mehr über Ihre Arbeit finden Sie unter www.ranketing.de, Ihre neue Firma für Ranking + Marketing.

Das Archiv
Die Topseiten

Die Google-Suche auf bloggitt!

Benutzerdefinierte Suche




Crazy Egg



Weihnachten Special
Ein Rückblick aus den letzten Jahren:
Rentierjagd
Trost für Weihnachten
Der Apfent - Eine kleine Weihnachtsgeschichte
Weihnachtsfest ohne Familie...
Die Weihnachtsfestplatte ... von Terry Pratchett
Vorsätze für nächstes Jahr
Weihnachtseinkauf - die Vorbereitung
Weihnachtseinkauf - die Ausführung
Mein schönstes Geschenk
Weihnachtsessen in April
Letzte Erlebnisse von 2005



Privates
 - Anekdotes

Bei der Arbeit
 - bloggitt! Neuigkeiten

Privates
 - Buchtipps
 - Fressereien
 - Gefühlswelten

Bei der Arbeit
 - Gänsefüsse und Technik

Privates
 - Krankheiten

Einfach so
 - Kurzgeschichten

Privates
 - Putzwut

Tägliches
 - Tagebuch

Einfach so
 - Webseiten vorgestellt
 - Witziges

Bei der Arbeit
 - Zu Suchmaschinen u.m.

Birthe

Alexa Toolbar herunterladen

Blogarama

Weblogs

Impressum

Personal Blog Top Sites

bloggitt = "blog" von weblog, online tagebuch. "it" von es. Hast du ein Idee? Schreib es auf! bloggitt!